Safer Surfing


Der Cambridge Analytica-Skandal, der in den letzten Wochen die Medien beherrschte, hat uns einmal mehr gezeigt, dass im Umgang mit Social Media mehr Bewusstsein geschaffen und Aufklärungsarbeit geleistet werden muss. Als Digital-Agentur sehen wir es als unsere Verantwortung einen Teil dazu beizutragen. In diesem Artikel erfährst du, wann Daten weitergegeben werden, wie du dich selbst davor schützen kannst und warum Verantwortung der Schlüssel zu mehr Sicherheit ist. mehr lesen

PRAKTIKANT/IN gesucht! (Teilzeit möglich)

Wir sind ein Team von 33 SPiNNerInnen in einer stetig wachsenden Agentur im 4. Bezirk. Als SPiNNWERKerIn erwarten dich viele aufregende sowie abwechslungsreiche Aufgaben(-bereiche), spannende und internationale Kunden. Unser Team arbeitet laufend daran, dem schnelllebigen Geist des WWW die Stirn zu bieten. Das heißt für uns die Verwendung von modernen Technologien und eine laufende Weiterbildung im Tätigkeitsbereich und darüber hinaus.
mehr lesen

Meine ersten 30 Tage im SPiNNWERK – Olé!

Der erste Tag im SPiNNWERK begann mit einer Vorstellungsrunde und Führung durch das Büro. Dabei wurden mir viele Gesichter und zwei liebe Hunde vorgestellt. „Hoffentlich merke ich mir alle Namen!“, war mein erster Gedanke. 😊 Ich habe mich augenblicklich wohl gefühlt. Nach der Vorstellungsrunde habe ich mich zunächst mit diversen Tools und Programmen vertraut gemacht. „Learning by doing“ war für mich ganz groß geschrieben, um sattelfest zu starten.

So schnell konnte ich gar nicht schauen, habe ich auch schon die ersten Aufgaben erhalten. Neugierig und wissensdurstig, habe ich mich mit den Aufgaben befasst und dabei kam ich mir wie ein kleiner Sherlock vor. In meinem neuen Job als Social Media Analyst sind Recherchetätigkeiten und analytische Skills absolut wichtig. Ein Meeting am zweiten Arbeitstag konnte mir schon einen gröberen Einblick in der Agentur verschaffen.

Die ersten zwei Wochen vergingen wie im Flug und dann durfte ich mich den monatlichen Reports widmen. Dabei ist nicht nur eine analytische, sowie strukturierte Arbeitsweise gefragt, sondern auch ein hohes Maß an Konzentration und Geduld (sowie viel, viel Schokolade und Kaffee). Die darauffolgenden zwei Wochen waren etwas entspannter, dafür genauso informativ und aufregend. Jeden Tag lernt man etwas dazu und für reichlich Schmäh ist zwischendurch auch gesorgt.

Zusammengefasst würde ich meine ersten 30 Tage im SPiNNWERK als spannend, lehrreich, lustig und interessant beschreiben. Vor allem mit einem sympathischen und hilfsbereiten Team arbeitet es sich eindeutig besser. Ich freue mich jedenfalls schon auf die nächsten Herausforderungen und Zahlen.

Junior Frontend Web-Developer gesucht!

 

Wir sind ein Team von 33 SPiNNerInnen in einer stark wachsenden Agentur im 4. Bezirk. Als SPiNNwerkerIn erwarten dich viele aufregende sowie abwechslungsreiche Aufgaben(-bereiche), spannende und internationale Kunden. Unser Team arbeitet laufend daran, dem schnelllebigen Geist des WWW die Stirn zu bieten. Das heißt für uns die Verwendung von modernen Technologien und eine laufende Weiterbildung im Tätigkeitsbereich und darüber hinaus.

mehr lesen

Wohin bewegen sich die Balken im Social Media Wahlkampf?

Bevor wir am Sonntag unser umfassendes Abschluss Summary an dieser Stelle veröffentlichen werden, werfen wir heute, ausnahmsweise schon am Donnerstag, einen schnellen Blick auf die Facebook-Performance der Wahlwerbenden.

Rote Rakete

Pleiten, Pech & Pannen zeichneten den SPÖ Wahlkampf der letzten Wochen und Monate schon vor dem Platzen der Silberstein Bombe aus. Trotzdem, oder gerade deshalb, gelingt den Roten dieser Tage – zumindest auf Social Media – eine unglaubliche Mobilisierung.

Wie kommt es zu den Werten in unserem Video?

Als Währung für unsere Analyse gilt das Gesamtvolumen an Interaktionen, also die Summe aus Reaktionen, Kommentaren und Shares, die im ausgewählten Zeitraum von den Parteien oder ihren Spitzenkandidaten, mit auf ihren Facebook Seiten veröffentlichten Beiträgen erzielt werden konnten. Gemessen wurde mit dem Analysetool Fanpagekarma. Die bereinigten Werte unterliegen der Annahme, dass sich das Interaktionsvolumen im gleichen Ausmaß auf die Länder aufteilt, wie die Fans. Nicht gemessen werden können Dark Posts der Wahlwerbenden. Welche Probleme das sonst noch mit sich bringt, habe ich in meiner Analyse vor zwei Wochen beschrieben.

Bewegte Wochen

Liegen hinter uns und gibt es in unseren wöchentlichen Updates zum Social-Media-Wahlkampf nachzulesen. Am Sonntag gibt es dann umfangreiche Werte der letzten 2 Monate, die erfolgreichsten Postings, auch einen Blick auf die anderen Social Media Plattformen und spannende Insights aus dem oberösterreichischen Analysetool Storyclash Bis dahin 😉