Nationalratswahl 2017: Was tut sich im Social-Media-Wahlkampf?

Österreich wählt! Am 15. Oktober geht es für insgesamt zehn Parteien auf nationaler Ebene (und weitere in ausgewählten Bundesländern) um die 183 Plätze im Nationalrat. Seit letzter Woche widmen wir uns wieder dem Wahlkampf in den sozialen Netzwerken. Wessen Inhalte erzielen die meisten Interaktionen? Wofür werden Herzen oder wütende Smileys in den Reactions verteilt? Dieses Mal sehen wir uns an, was sich seither getan hat und was sich sonst noch im Netz zum Thema Social-Media-Wahlkampf tut?

mehr lesen

Nationalratswahlen 2017 in Österreich: Auftakt im Social-Media-Wahlkampf auf Facebook

GesamtinteraktionenGRAU

Nachdem nach anfänglichem Hick-Hack bei der Bundespräsidentschaftswahl 2016 irgendwann doch noch Alexander van der Bellen als Staatsoberhaupt ernannt werden konnte, stehen Österreichs Parteien in den Startlöchern für den nächsten Wahlkampf. Unsere Social-Media-Prognosen im Rennen um die Hofburg und zum Ausgang des US-Wahlkampfs haben einmal mehr bestätigt, dass der Social-Media-Tenor im Vorfeld die Wahlergebnisse oft genauer als die herkömmlichen Methoden der Meinungsforschung voraussagen. Knapp zwei Monate vor der Nationalratswahl werfen wir erneut einen Blick auf die Social-Media-Performance der Parteien und ihrer Spitzenkandidat*innen. Wer schneidet auf Facebook am besten ab?
mehr lesen

Performance Marketing Manager (m/w) gesucht!

Wir sind ein Team von über 25 SPiNNerInnen in einer stetig wachsenden Agentur im 4. Bezirk. Als SPiNNWERKerIn erwarten dich viele aufregende sowie abwechslungsreiche Aufgaben(-bereiche), spannende und internationale Kunden. Unser Team arbeitet laufend daran, dem schnelllebigen Geist des WWW die Stirn zu bieten. Das heißt für uns die Verwendung von modernen Technologien und eine laufende Weiterbildung im Tätigkeitsbereich und darüber hinaus.
mehr lesen

#leidergeil – so fühlt es sich an im SPiNNWERK zu arbeiten

Wenn man im Zuge seines arbeitsreichen Lebens immer wieder gehört hat „Das kannst du so nicht machen.“ oder „Das ist nicht möglich.“ und du dir immer dachtest „Blödsinn und ob das geht“ – dann ist man hier genau richtig. Im SPiNNWERK arbeiten Optimisten mit Möglichmacherhaltung und kreative Querdenker. Es ist erlaubt anders und gaga zu sein. Ergo: Ich fühl mich hier wie zu Hause. mehr lesen

Augmented Reality: Werbung der Zukunft

Die Technologie fand ihren Ursprung bereits in den 1950er Jahren. Aufgrund dieser Tatsache glauben manche Experten, dass Augmented Reality seinen Durchbruch niemals schaffen wird. Doch ich glaube einfach nur, dass bis jetzt noch nicht die notwendigen technologischen Voraussetzungen vorhanden waren. Zusätzlich ist die Akzeptanz der Menschen gegenüber technologischen Neuheiten ausschlaggebend für den Erfolg der visionären Entwicklung.

Apples CEO Tim Cook ist überzeugt, dass Augmented Reality eine Core Technology ist, die eine Basis für neue Erfindungen bilden wird. Bei einem Interview mit „The Independent“ verglich er AR mit dem Smartphone. „I regard it as a big idea, like the smartphone. The smartphone is for everyone, we don’t have to think the iPhone is about a certain demographic, or country or vertical market: it’s for everyone. I think AR is that big, it’s huge. I get excited because of the things that could be done that could improve a lot of lives. And be entertaining.“ Kein Wunder, dass das zukünftige iPhone 8 Augmented Reality als Schwerpunkt haben soll.

mehr lesen

Meine ersten 30 Tage im SPiNNWERK – Ein Fazit

Mein erster Tag. Schnell noch duschen, Müsli in gefühlter Lichtgeschwindigkeit essen und dann geht’s auch schon ab in die neue Arbeit. Vier Straßenbahnstationen später stehe ich vor dem SPiNNWERK. Einmal anläuten und warten. Einige Augenblicke vergehen und…nichts passiert. Ich drücke noch einmal auf den Knopf. Schon wieder keine Reaktion. Hey, da ist ein zweiter Knopf. Draufgedrückt und schon öffnet mir eine alte Bekannte, Mara, die Tür. Zu spät am ersten Arbeitstag. #lifegoalsnot
mehr lesen

Digital Detox: Entschlackung von Bits und Bytes

Die Digitalisierung macht das Arbeitsleben unbestritten leichter – kann aber gleichzeitig auch schnell zu einem Gefühl von Überlastung führen. Nicht nur in Jobs im Online und Social Media-Bereich ist man oft rund um die Uhr erreichbar und in sozialen Medien unterwegs: Mobile Technologien dringen quer durch die Gesellschaft in alle Bereiche des Lebens vor und sorgen dafür, dass die Grenzen zwischen Privatleben und Arbeitsleben zunehmend verschwimmen.
Mit dieser permanenten Verfügbarkeit sind wir also – abgesehen vom Beruf – ganz und gar nicht allein. Das eigentliche „Problem“ liegt dabei meist jedoch nicht an der Technologie selbst, sondern an unserem persönlichen Umgang mit ihr.
Stellt euch beispielsweise einmal vor, ihr habt eine Woche lang weder Handy, Tablet noch PC zur Verfügung: Welches Gefühl löst das in euch aus? Angst? Stress? Oder überwiegt sogar Erleichterung? mehr lesen